Narva-Jõesuu

Narva-Jõesuu , Estland
acb

Das Baltikum ist reich an Kurstädten: Jurmala, Parnu, Palanga. Diese Liste kann ergänzt werden mit Narva-Joesuu, der wahrscheinlich nördlichsten Kurstadt im Baltikum. Narva-Joesuu, das für Sommerferienhäuser und SPA-Zentren bekannt ist, war für Bürger von Estland und russische Gäste ein bemerkenswertes Ziel: Wie in Jurmala wurden die Badekomplexe und kuurhaas (Kurhäuser) seit dem 19. Jahrhundert erbaut.
Der Ursprung des aktuellen Namens der Stadt ist selbsterklärend: Sie steht direkt an der Mündung des Narva, was die eigentliche Übersetzung von Narva-Joesuu - Mund von Narva - ist. Ihren früherer Name jedoch hat die Stadt der Legende nach vom russischen Eroberer Peter der Große erhalten, der die Einwohner um etwas zu Essen bat. Aber die Einwohner waren so arm, dass sie nicht einmal für sich selbst Nahrung hatten, deshalb rief er aus: "Hungerburg!", was auf deutsch "Hungerstadt" bedeutet.
Narva-Joesuu kann als einer der versteckten Edelsteine des Baltikums betrachtet werden und das zurecht - die Stadt liegt in einer der entferntesten Ecken der Region und ist trotz vieler moderner Hotels und Freizeitzentren voll unberührter Natur und perfekter sauberer Strände. All dies macht die Stadt zu einem Pflichtziel für einen Urlaub in Estland.

Land auswählen
Estland
wählen Sie die Stadt
Narva-Jõesuu

Report a mistake !

ACB